Straßenbau

Wir bereiten für Sie den Weg.
Text image Sizer 3x2 Sizer 2x1

Straßenbau

Unser Land verfügt über ein weit verzweigtes Straßennetz. Und viele dieser Straßen halten jeden Tag enorm hohe Verkehrsbelastungen aus. Doch nicht nur das. Auch die Jahreszeiten und das Wetter beeinflussen ihre Beschaffenheit. 

Wir von KLEMT Tiefbau kennen die Anforderungen, die an eine langlebige und strapazierfähige Straße gestellt werden. Die Entscheidung für die passenden Baumaterialien treffen wir immer nach der Höhe des Verkehrsaufkommens und der Größe, die die Straße am Ende haben soll. Für Fernstraßen nutzen wir beispielsweise Betonfahrbahnen und für Land- und Gemeindestraßen legen wir bevorzugt Asphaltfahrbahnen an. 

Wir übernehmen nicht nur Betonierungen und Asphaltierungen. Unser Leistungsspektrum reicht von Pflasterarbeiten auf privaten Hofeinfahrten und verkehrsberuhigten, öffentlichen Wohnstraßen über Ortsdurchfahrtsstraßen bis hin zu Industrieparkflächen und Parkplätzen

Nicht immer werden Straßen komplett neu angelegt. Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit besteht im Erneuern und Ausbessern bereits vorhandener Verkehrswege

Um die Entsorgung der dabei anfallenden Altlasten kümmern wir uns ebenfalls gemäß den geltenden, gesetzlichen Regelungen. 

Doch eine Straße besteht nicht allein aus der Fahrbahndecke, auf der wir täglich unterwegs sind. Wir setzen die erforderlichen Bordsteine und nehmen die Plattierung der Straßenrändern vor. 

Des Weiteren gehen Straßenbaumaßnahmen häufig mit der Prüfung und Erneuerung vorhandener Versorgungsleitungen einher, die wir ebenfalls anbieten.

Wir sind der starke, zuverlässige Partner an Ihrer Seite, wenn es um die fachgerechte Umsetzung der verschiedensten Straßenbaumaßnahmen geht. Unsere Experten sind durch ihre langjährige Erfahrung im Bereich Straßenbau auf jeden noch so anspruchsvollen Auftrag vorbereitet und setzen ihn professionell, kundenorientiert und termingerecht um.

Text image Sizer 3x2 Sizer 2x1

So gehen wir vor

Bevor wir von KLEMT Tiefbau ins Spiel kommen steht die Planung nach dem entsprechenden Straßen- und Wegegesetzen an. Für Bundesautobahnen und Bundesstraßen gilt das Bundesfernstraßengesetz. In den Landesgesetzen der Bundesländer sind die Landstraßen, Kreisstraßen und Gemeindestraßen gesetzlich geregelt. 

In groben Zügen sieht die Planung wie folgt aus:

Bedarfsplanung
Aufgrund von Vorschlägen aus der Kommunalpolitik an die Landesregierung wird vom Bundestag ein gesetzlicher Bedarfsplan erstellt. Hierin ist jede Straße mit einer Dringlichkeitsstufe versehen und wird dieser entsprechend abgearbeitet.

Vorplanung
Hier wird die ungefähre Linienführung bestimmt und die zu erwartenden Kosten ermittelt. Es wird die effizienteste Lösung für den Verkehr ermittelt und gleichzeitig die Veränderungen für Mensch und Umwelt so gering wie möglich gehalten.

Entwurfsplanung
Die Vorplanung wird im Detail ausgearbeitet. Die Straße entsteht in einem Modell.

Planfeststellungsverfahren
Ist der Planfeststellungsbeschluss verabschiedet, können im Zweifel Klagen eingeleitet werden. Führen diese nicht zum Erfolg oder enden in einer Einigung, ist der Beschluss rechtssicher und kann ausgeführt werden.

Ausführungsplanung
Nun findet die Ausschreibung für den Straßenbau statt. Verschiedene Firmen unterbreiten Angebote. Je nach Umfang des Projekts erhalten ein bis mehrere Straßenbauunternehmen den Zuschlag für die Ausführung und mit dem Bau kann begonnen werden.

Werden wir von KLEMT Tiefbau für den Bau einer Straße engagiert, ist der erste Schritt für eine solide Bauweise getan. 

Zunächst bereiten wir den Untergrund für die neue Straße vor. Nach ausführlicher Prüfung der Bodenbeschaffenheit wählen wir die passenden Arbeitsgeräte und Maschinen aus. 

In der Regel wird der Boden verdichtet und bei Bedarf entfeuchtet. Hin und wieder begegnet uns auch sehr fester Boden. Mit Hilfe unserer modernen Baufahrzeuge können wir diesen entsprechend bearbeiten. 

Ist der Untergrund fertiggestellt, beginnen wir mit den Tragschichten. Diese fängt die Verkehrsbelastung ab und gibt der Straße Stabilität. 

Auf die Tragschichten werden die Deckschichten aufgetragen, die dafür sorgen, dass wir täglich über eine glatte und ebene Fahrbahn fahren. 

Text image Sizer 3x2 Sizer 2x1

Wegebau

Fuß- und Radwege gehören in unseren Alltag, wie die Butter aufs Brot. Zum einen bieten sie uns eine Möglichkeit sicher an unserer Ziel zu gelangen und zum anderen fügen sie sich als gestalterische Elemente in unsere Landschaft ein. Gerade Radwege werden im Zuge des steigenden Umweltbewusstseins immer wichtiger und gefragter. 

Für uns von KLEMT Tiefbau spielt es keine Rolle, ob wir einen komplett neuen Weg anlegen oder ein Konzept für die Einarbeitung eines Rad- oder Fußweges in die bereits bestehende Infrastruktur erstellen dürfen. Dabei berücksichtigen wir immer Ihre Wünsche im Zusammenhang mit den gesetzlichen Vorgaben. 

Wir lassen in die Planung des Bauvorhabens unsere langjährige Erfahrung einfließen. So stellen beispielsweise Fernradwege andere Anforderungen als Radwege in Ortschaften oder Städten. Wir wählen dementsprechend fachkundig die passenden Baumaterialien aus. 

Wir bieten beispielsweise verschiedene Asphaltwege sowie gepflasterte Wege an. Letztere setzen wir bevorzugt in innerstädtischen Bereichen ein. Hier lassen sich mit verschiedenen Farben und Anordnungen der Pflastersteine optische Abgrenzungen herstellen, die bei der hohen Flut an Reizen die Orientierung erleichtern. 

Wege in Parkanlagen, Friedhöfen und an Seeufern sind sehr anspruchsvoll zu gestalten. Sie sollen sich auf natürliche Weise in ihre Umgebung einfügen und dennoch genügend Sicherheit für uns Menschen, gerade bei schlechtem Wetter, bieten. 

All diese Anforderungen können unsere hochqualifizierten und erfahrenen Mitarbeiter von KLEMT Tiefbau mit unserem modernen und umfangreichen Maschinenpark erfüllen. 

Bauen Sie auf unsere Erfahrung und Kompetenz im Bereich Wegebau und wir bauen Ihren Weg qualitativ hochwertig, ästhetisch und termingerecht. 

Auch in die Jahre gekommene Fuß- und Radwege bessern wir aus und erneuern sie gegebenenfalls komplett.

Text image Sizer 3x2 Sizer 2x1

So gehen wir vor

Ähnlich wie im Straßenbau müssen öffentliche Rad- und Gehwege genehmigt werden, bevor überhaupt mit dem Bau begonnen werden kann. Dies übernehmen Vertreter und Experten der jeweiligen Stadt oder Gemeinde. 

Zunächst wird die Strecke von einem beauftragten Vermessungsbüro vermessen. Auf dieser Grundlage entsteht in der Planung die genaue Streckenführung. Sind alle gesetzlichen Regelungen eingehalten und der Bau genehmigt, findet eine öffentliche Ausschreibung statt. 

Neben einigen anderen Unternehmen bewerben wir von KLEMT Tiefbau uns für den Bau des Weges. Mit uns haben Sie einen erfahrenen und qualifizierten Partner an Ihrer Seite. 

Wir bieten weit mehr, als nur Einzeldienstleistungen. Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Erhalten wir den Zuschlag für den Bau, wählen wir gemeinsam und sorgfältig die Materialien aus. Dazu prüfen wir zuerst die Bodenbeschaffenheit

Sind im Zuge der Bauarbeiten Wartungen oder Erneuerungen von Rohrleitungen oder Versorgungsleitungen notwendig, setzen wir diese ebenfalls gewissenhaft und professionell um. 

Je nachdem, wie der Weg am Ende aussehen soll, bereiten unsere Mitarbeiter den Untergrund fachgerecht mit Hilfe unserer umfangreichen und innovativen Technik vor. Hier kommen unter anderem Radlader, Kleinbagger und Rüttelmaschinen zum Einsatz. Viele Arbeiten erledigt unser starkes und zuverlässiges Team auch von Hand. 

Ist der Untergrund vorbereitet, werden die Tragschichten aufgetragen. Ob es sich um gebundene oder ungebundene Tragschichten handelt, hängt von der Belastung ab, die der Weg zukünftig aushalten soll. 

Sind diese fertig, folgt die Asphaltierung oder die Pflasterung. Für welche Materialien oder Steine unsere Kunden sich auch entscheiden, wir bieten immer eine große Auswahl und höchste Qualität an. 

Wir von KLEMT Tiefbau bereiten Ihren Weg sicher, individuell und termingerecht.

Text image Sizer 3x2 Sizer 2x1

Baustraßen

Gerade bei Großbaustellen sind feste und sichere Zufahrtswege für die zum Teil sehr großen und schweren Baufahrzeuge essentiell. 

Als erfahrenes Tiefbauunternehmen wissen wir von KLEMT Tiefbau um die Bedeutung von richtig angelegten Baustraßen. Jederzeit muss ein reibungsloser Ablauf im Baugeschehen gewährleistet sein. 

Zeit ist Geld und verstopfte oder zu kleine Zufahrtswege kosten viel wertvolle Zeit. Halten Baustraßen keine großen Belastungen aus, sind weitere Kosten für Instandsetzungen der beschädigten Straßen und Wege fällig. 

Wir haben bereits zahlreiche Großbauprojekte begleitet sowie selbst durchgeführt und dabei für so manches Problem die richtige Lösung gefunden. 

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und lassen Sie sich eine einwandfrei befestigte Baustraße von uns anlegen. 

Unser starkes und hoch qualifiziertes Team sorgt dafür, dass Sie Ihre Bauarbeiten effizient und ohne Schäden an bereits vorhandenen Wegen oder Bordsteinen durchführen können. 

Text image Sizer 3x2 Sizer 2x1

So gehen wir vor

Wurde die Genehmigung für den Bau einer oder mehrerer Baustraßen erteilt, erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Konzept. Je nachdem wie hoch die Belastung durch die Baufahrzeuge ausfallen wird, entscheiden wir uns für das passende Material

Es können Schotterstraßen zum Einsatz kommen oder asphaltierte Straßen nötig sein. Letztere sind in der Herstellung etwas aufwendiger, aber sie halten den Belastungen durch Lastwagen, Bagger, Radlader, Kräne und anderen schweren Geräten besser stand. 

Hierfür bereiten wir den Untergrund entsprechend vor, damit wir die geeigneten Tragschichten aufgetragen können. Sind diese getrocknet asphaltieren wir die Straße mit Bitumen

Nachdem Sie Ihr Bauvorhaben erfolgreich beendet haben und Sie die Baustraße nicht mehr benötigen, muss diese natürlich auch wieder zurückgebaut werden. 

Wir übernehmen ebenfalls die fachgerechte Entsorgung nach Abschluss der Bauarbeiten. Dafür können wir auf modernes Equipment aus unserem umfangreichen Fuhrpark zurückgreifen. 

Wir von KLEMT Tiefbau arbeiten zuverlässig, immer fachlich kompetent und fristgerecht.

Wir beraten Sie gern

Sie möchten mehr über unseren Ablauf im Straßen- und Wegebau erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern.

FAQs

Wie lange hält eine Straße?

Der sichtbare Teil einer Straße, der Fahrbahnbelag, hält im Schnitt 10 bis 15 Jahre. Ungefähr 30 Jahre sollte der Unterbau einer Straße halten. 

Woraus besteht eine Straße?

Eine Straße besteht aus mehreren Schichten. Die oberste Schicht ist die Verschleißschicht. Unter dieser befindet sich die Tragschicht. Diese leitet die Verkehrslast in den Untergrund ab. Die letzte Schicht ist die Frostschutzschicht, welche Frost- und Tauschäden verhindert.

Wann ist ein Weg ein Privatweg?

Befindet sich ein Weg im Besitz einer natürlichhen oder einer juristischen Person, so handelt es sich um einen Privatweg. Der Staat trägt keine Verantwortung für Privatwege und der Eigentümer muss die Kosten für den Bau und den Unterhalt zahlen. Es gilt kein Straßen- und Wegerecht und die Verkehrssicherungspflicht liegt ebenfalls beim Eigentümer. 

Warum finden manchmal an Werktagen keine Bauarbeiten statt, obwohl das Wetter es zulassen würde?

Es gibt viele Gründe, warum Bauarbeiten manchmal pausieren, obwohl die Umweltbedingungen gut erscheinen. Oft übt der Regen Einfluss auf Baustellen aus, obwohl es an dem Tag gar nicht regnet. Hat es an den Vortagen geregnet und ist der Boden zu nass, können die anstehenden Arbeiten meist nicht fortgeführt werden. Auch ein Wetterbericht mit schlechten Aussichten kann zu einem kurzen Stillstand einer Baustelle führen. Zusätzlich sind an Baustellen oft mehrere Unternehmen beteiligt, was häufig koordinatorisch und zeitlich eine Herausforderung darstellt. Ein weiterer Grund können fehlende Investitionssummen sein, wenn das Projekt doch teurer wird, als vom Investor geplant. 

Entstehen bei Baustellen immer Staus?

Grundsätzlich kommt es bei der Entstehung eines Staus immer auf die Verkehrslage und die Tageszeit an. Sind durch den Berufs- oder Urlaubsverkehr zu viele Fahrzeuge auf den Straßen, folgt daraus eine schnelle Überlastung der Straßen und es entstehen Staus, da Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden und zu viele verschiedene Geschwindigkeiten gefahren werden. Baustellen sind oft indirekte Stauverursacher, vor allem auf mehrspurigen Straßen, da dass Reißverschlussverfahren von vielen außer Acht gelassen wird. Wenn die Baustelle nicht durch eine Ampel geregelt ist, könnten bei der richtigen Anwendung des Reißverschlussverfahrens viele Staus verhindert werden. Eine Baustelle muss also nicht zwangsweise zu einem Stau führen.

Wie lange dauern Straßenbauarbeiten?

Die Baustellendauer wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Neben der Größe und Art des Projektes spielen natürlich auch die Witterungseinflüsse eine wichtige Rolle.

Weitere Leistungen im Bereich KLEMT Tiefbau

Bild Erd- und Tiefbau

Erd- und Tiefbau

Bild Entwässerungsarbeiten

Entwässerungsarbeiten

Bild Grundstückserschließung

Grundstückserschließung

Bild Abbruch

Abbruch